Die Region

Einige Angaben zur Region selbst

Südlich von Wiener Neustadt im Südosten von Niederösterreich gelegen, erstreckt sich das Gebiet der KEM Schwarzatal von Neunkirchen (371 hm) entlang der Schwarza, durch das Höllental – also zwischen den Wiener Hausbergen Rax und Schneeberg – bis nach Schwarzau im Gebirge (617hm).

Die Modellregion setzt sich aus allen 9 Mitgliedsgemeinden der Kleinregion Schwarzatal und 4 weiteren, an der Schwarza liegenden Gemeinden zusammen. Die Region besteht aus den 3 Städten Neunkirchen (Bezirkshauptstadt), Ternitz und Gloggnitz und 10 mittleren oder – bezogen auf die Einwohnerzahl – sehr kleinen Gemeinden. Jene Gemeinden, welche direkt an der Schwarza liegen, sind von einer aktuell bestehenden oder mit den Resten einer vergangenen Industrie (Metall, Gummi, Papier, Textil) geprägt, die umliegenden Gemeinden sind eher als ländlich zu bezeichnen.

Die Region umfasst eine Fläche von 488 km² und liegt im Süden Niederösterreichs, wo sie im Süd-Westen die gemeinsame Grenze zur Steiermark bildet.
Das Flusstal der Schwarza prägt das Landschaftsbild genauso wie die dominierenden Berge, die naturnahe Kulturlandschaft und die industrialisierten Zonen.
In Grafenbach beginnt das, durch eiszeitliche Schotterablagerungen entstandene Steinfeld. Landschaftsprägend ist auch der Föhrenwald zwischen Neunkirchen und Wiener Neustadt.

Beteiligte Gemeinden: Altendorf, Bürg-Vöstenhof, Buchbach, Grafenbach-St.Valentin, Natschbach-Loipersbach, Neunkirchen, Ternitz, Wartmannstetten, Wimpassing i. Schwarzatale, Gloggnitz, Payerbach, Reichenau an der Rax, Schwarzau im Gebirge,

Geografische Lage: Ausläufer der nördl. Kalkalpen, südl. Wiener Becken

  • Fläche: 488 km2
  • Einwohneranzahl: 46.670 Einwohner
  • Besonderheiten:
    • inhomogene Region
    • ehemalige und bestehende Industrie
    • Ausflugsziele der Wiener: Schneeberg, Rax

Die Region

Veranstaltungen

<< Mar 2019 >>
MTWTFSS
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31